Smartphone Add-on “heat_it” als täglicher Begleiter gegen Insektenstiche

Erfolgreicher Crowdfunding-Start für Smartphone Add-on zur Behandlung von Insektenstiche

Viele Deutsche verabschieden sich demnächst in den wohlverdienten Urlaub. Doch egal ob man die Sommerzeit zuhause auf Balkonien, im Garten, in den Bergen oder im Ausland am Strand genießt, es gibt eine Sache, die die Ferienstimmung schnell zunichte machten kann: Insektenstiche. Sie jucken, manchmal schmerzen sie sogar. In jedem Fall aber sind sie lästig und sehen unschön aus. Der Karlsruher Gründer Lukas Liedtke und seine ehemaligen Uni-Kollegen kennen das Problem nur zu gut und haben vor rund drei Jahren nach einer Lösung gesucht. Der Ergebnis: der heat_it.

Der heat_it ist eine Erweiterung für das Smartphone, mit der nach dem Wirkprinzip der Hyperthermie in sekundenschnelle Insektenstiche aller Art behandelt werden können. Dabei lassen sich durch Erwärmung der betroffenen Hautstelle die Symptome effektiv behandeln und das Gerät schafft einfach und schnell Linderung. Mittels App kann das Add-on außerdem an die Stichursache (Mückenstich, Wespenstich etc.) und den jeweiligen Nutzertyp angepasst werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was als Studentenprojekt vor 2 Jahren startete, wird von den vier Gründern Lukas Liedtke, Stefan Hotz, Armin Meyer und Christof Reuter mittlerweile Vollzeit und mit viel Herzblut vorangetrieben. Aktuell arbeitet das Team an der Markteinführung des heat_it und hat aus diesem Grund vor wenigen Tagen eine Crowdfunding auf Startnext gestartet. Das Konzept kommt an: binnen weniger Stunden war das erste Finanzierungsziel von EUR 12.000,- erreicht, aktuell steht das Projekt bei über EUR 35.000,-.

„Spätestens wenn jetzt die Mückensaison startet und die juckenden Stiche lästig werden, wünscht man sich eine praktische und effiziente Abhilfe. Genau die wollen wir mit unserem heat_it liefern.”, so Liedtke. “Für die Behandlung z.B. eines Mückenstichs brauchst du dann weder Chemikalien noch zusätzliche Batterien oder wiederkehrenden Verpackungsmüll. Außerdem achten wir auf eine ressourcensparend Entwicklung und Herstellung des heat_it.”

Insektenstiche jucken, schmerzen, sehen unästhetisch aus und betreffen beinahe jeden. Ein junges Karlsruher Unternehmen hat nun eine Erweiterung fürs Smartphone entwickelt, das die sekundenschnelle Behandlung von Insektenstichen mittels Wärme ermöglicht. Der heat_it verspricht Linderung nach dem Wirkprinzip der Hyperthermie und kann via App an die Stichursache und den jeweiligen Nutzertyp angepasst werden.

Bis Ende August kann das Smartphone Add-on für iOS und Android-Handys noch via Startnext erworben werden, im Frühjahr 2020 soll dann die geplante Markteinführung stattfinden.

Mehr Informationen:

https://www.heatit.de
https://www.facebook.com/heatit.de
https://www.instagram.com/heatit.de
https://twitter.com/heat_it_startup