Bootsurlaub in Irland

Vom Wasser aus bietet sich eine der besten Möglichkeiten, Irland zu entdecken. Ein Bootsurlaub in Irland gibt Ihnen die Gelegenheit, Ihren Urlaub individuell zu gestalten, indem Sie mit einem Hausboot die irländischen Flüsse Shannon und Erne in aller Ruhe befahren.

Mit seinen 368 km ist der Shannon der längste Fluss Irlands. Etwa 220 km dieses Flusses sind schiffbar. Der Shannon ist ideal für einen perfekten Bootsurlaub in Irland, weil die Berufsschifffahrten hier verboten sind. Die 16 Seen, Kanäle und Nebenflüssen machen den Shannon besonders reizvoll. Unterwegs sind 6 Schleusen zu befahren, die allerdings alle automatisch funktionieren. Es ist empfehlenswert, direkt beim Mieten eines Bootes auch eine Art Kreditkarte zu erwerben, die für die Menge der auf Ihrem Weg liegenden Schleusen bestimmt ist. Sie wird Ihnen ein problemloses Durchqueren aller Schleusen ermöglichen und Wartezeiten ersparen.

Die Flüsse Shannon und Erne waren früher durch kleine und kurze Kanäle verbunden. Erst 1994 fand die Eröffnung des Shannon-Erne Wasserweges statt, der den Hobbykapitänen neue Möglichkeiten gab, die beiden Flüsse Irlands zu befahren. Auch die beiden Städte Belturbet und Leitrim im County Cavan wurden miteinander verknüpft. Dieser Wasserweg bietet eine schöne Möglichkeit, die wunderschöne Landschaft dieses Landes bei einem Bootsurlaub in Irland zu genießen. Um die abwechslungsreiche, zum größten Teil hügelige Landschaft am Ufer der beiden Flüsse in aller Ruhe gesehen und erlebt zu haben, sollten schon 2 bis 3 Tage eingeplant werden.

Die kleine Stadt Belturbet ist auch einen längeren und ausführlicheren Besuch wert. Gemütliche Restaurants und Pubs, wo Sie unter anderem eine typisch irische Spezialität probieren können: Dublin Coddle. Das köstliche Gericht aus Kartoffeln, Speck und Würstchen genießt man am besten mit einem Guinness oder Ale. Belturbet ist auch ein perfekter Ausgangspunkt für einen Bootsurlaub in Irland, der auf dem Erne verbracht werden kann. Von Belturbet aus, die am Oberlauf des Erne liegt, gibt es interessante und schöne Wasserwege. Über diese Wasserwege können Sie Ihr Boot sowohl Richtung Unterteil des Lough Erne als auch durch den Shannon-Erne Kanal zurück zum Irlands längsten Fluss steuern. Der Erne im nördlichen Teil Irlands ist für seine äußerst sauberen Seen Lower- und Upper- Lough Erne bekannt. Hier ist das Baden und Angeln ein echtes Vergnügen.

2 Kommentare

  1. Wir können den shannon nur empfehlen.
    Ab Athlone sind wir damals zu einer 1-wöchigen Tour
    gestartet. Kulturell und landschaftlich kommt man voll auf seine Kosten. Das Revier selbst ist vergleichbar der Peene, dem Amazonas des Nordens in Vorpommern. Dieser FLußlauf ist 110km lang undmündet in das Achterwasser. Weite saftige Wiesen sowiet das Auge reicht. Empfehlung zur Reisezeit würde ich sagen zwischen Juni und August. Andernfalls kann man schon ein rauhes Klima erleben in der Vor- und Nachsaison.

    Weitere vergleichbare Reviere:

    Peene bis Usdeom,Bodden bis Rügen (Seeschein erforderlich)
    Müritz bis Berlin (auch führerscheinfrei)

    Schöne Grüße
    Skipper S

    Bootsurlaub.de

Kommentar verfassen