CUPRA e-Racer – SEAT ist bereit für die weltweit erste Elektro-Tourenwagenserie

Beschleunigung von 0 auf 200 km/h in 8,2 Sekunden

Die weltweit erste Elektro-Tourenwagenserie ist beinahe soweit um ordentlich durchzustarten und wird bereits im kommenden Jahr 2019 ihre Premieren-Saison feiern. Somit setzt auch der Tourenwagensport in Zukunft also auf den alternativen Antrieb mit Elektromotoren. Der TCR-Rechteinhaber WSC stellte nun ein Konzept für eine E-TCR vor, in der dann die rein elektrisch angetriebenen Tourenwagen fahren sollen. In diesem Zusammenhang hat auch der Automobilbauer SEAT den berühmten Schritt nach vorne gewagt und hat jetzt den CUPRA e-Racer vorgestellt.

Mit dem CUPRA e-Racer hat SEAT es geschafft, als erster einen Elektro-Tourenwagen zu präsentieren, der die Anforderungen für eine Teilnahme an der neuen E-TCR erfüllt. Um zu testen, welches Potenzial der Elektro-Renner im Vergleich zu den benzingetriebenen TCR-Rennwagen besitzt und ob der neue und moderne CUPRA e-Racer mehr als nur das Zeug zum Siegen hat, denkt man bei SEAT sogar schon darüber nach, ob der CUPRA e-Racer an einigen der diesjährigen TCR-Veranstaltungen teilnehmen soll. Wenn man sich die aktuell angegebenen Werte des CUPRA e-Racers so anschaut, dürfte zumindest in diesem Punkt kein Zweifel aufkommen.

Bis zu beeindruckenden 500 kW (680 PS) liefern die über der Hinterachse angebrachten Motoren, was immerhin ungefähr 242 kW (330 PS) mehr sind, als es die TCR-Version des CUPRA mit Benzinantrieb vorweisen kann. Zwar wiegt die e-Version des CUPRA im Vergleich zum konventionell angetriebenen CUPRA TCR etwa 400 Kilo mehr, dennoch schmälert es nicht die Power des Wagens und auch die Werte des CUPRA e-Racer können mehr als überzeugen. So beschleunigt der Elektro-Tourenwagen von SEAT in gerade mal 3,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h sowie in 8,2 Sekunden von 0 auf 200 km/h.

Mit vielen weiteren zukunftsträchtigen technischen Details wie beispielsweise dem modernsten Energierückgewinnungssystem kann der CUPRA e-Racer entspannt der ersten Saison der E-TCR entgegenfahren. Laut Dr. Matthias Rabe, Vorstand für Forschung und Entwicklung bei der SEAT S.A., ist man bei SEAT fest davon überzeugt, dass Elektromotoren die Zukunft des Rennsports sind und SEAT sich als Wegbereiter dieser neuen Ära sehen möchte. Er hat jedenfalls auch die anderen Fahrzeughersteller aufgerufen, SEAT bei diesem aufregenden Abenteuer zu begleiten.

Man darf sich also auf jeden Fall schon jetzt auf die nächste Rennsaison freuen, wenn dann auch die erste Elektro-Tourenwagenserie E-TCR an den Start geht. Bis dahin wird man den Cupra e-Racer von SEAT bei diversen Werbe- und Medienevents präsentiert bekommen.

Weitere Informationen zu SEAT findet ihr hier: http://www.seat.de/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*