Der Kobold VR200 Saugroboter lässt sich ab sofort mit Amazon Alexa steuern

Der Saugroboter von Vorwerk hört jetzt aufs Wort

Jetzt wird Staubsaugen noch smarter! Der Kobold VR200 Saugroboter kann nun als erster Saugroboter von Vorwerk mit dem Cloud-basierten Sprachdienst  Amazon Alexa gesteuert werden. Über Alexa-fähige Geräte (wie Amazon Echo oder Amazon Echo Dot) lassen sich ganz einfach Anweisungen an den Roboter geben.

Mit der Amazon Alexa-Verbindung arbeitet der Kobold VR200 Saugroboter künftig noch selbstständiger, denn er lässt sich allein durch die Stimme steuern – ohne einen Finger rühren zu müssen. Um den Roboter per Sprachbefehl zu dirigieren, reichen einfachste Ansagen wie „Alexa, sage Kobold Roboter, er soll die Reinigung starten“. Neben dem Starten der Reinigung kann Alexa den Vorgang pausieren und fortsetzen und den Roboter zurück an die Ladestation schicken. Die Anwendungsmöglichkeiten sind hierbei vielfältig. Um die Vorteile des neuen Vorwerk Alexa Skills nutzen zu können, muss lediglich die Amazon Alexa App auf das Smartphone geladen werden. Im Navigationsmenü der App wird dann der Punkt „Skills“ ausgewählt und im Suchfeld der Amazon Alexa App nach „Kobold“ oder „Kobold Robot“ gesucht. Das perfekte Zusammenspiel der beiden macht es möglich, die Zeit für wichtigere Dinge als den Haushalt zu nutzen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen