Der neue Mazda CX-30 mit Skyactiv-X – ab September beim Händler

Mazda CX-30

Der Automobilhersteller Mazda präsentiert nun seinen neuen Crossover-SUV mit der Bezeichnung CX-30, der sich ganz modern gehalten in die Modellpalette der Kompakt-SUV der neuesten Generation einreiht. Rund 4,40 Meter lang, 1,80 breit und 1,54 hoch ist er ca. 12 Zentimeter länger als der CX-3. Mit dem neuen Modell möchte Mazda die Lücke der kompakten SUV´s schließen. Und das scheint auch recht gut gelungen zu sein. Man erfreut sich im neuen Mazda nicht nur über deutliche Geräuschdämmung und hervorragende Fahreigenschaften, durch das seit Jahren von Mazda gelebte japanische „Yohaku“-Konzept, das die besondere, unverwechselbare Optik der Fahrzeuge ausmacht, kann man sich Innen wie Außen an einem schönen Anblick erfreuen.

Der CX-30 bietet trotz seines modern geschnittenem Äußeren im Innenraum vorne wie auch auf den hinteren Plätzen jede Menge Platz und genug Kopffreiheit. Für Gepäck und andere größere Dinge gibt es einen Kofferrauminhalt von ca. 430 Litern. Zudem liefern die niedrige Ladekante und die breite Kofferraumöffnung beim Einladen von größeren Gepäckstücken ebenfalls einen positiven Eindruck. Die Schräge der Heckklappe projeziert eine angedeutete Coupéform, wobei die Sicht nach hinten durch eine schmale C-Säule trotzdem gewahrt bleibt. Man hat sowohl als Fahrer wie auch als Beifahrer auf den vorderen Plätzen dank der komfortablen und breiten Armlehne ausreichend Abstand voneinander und fühlt sich so jederzeit wohl an seinem Platz. Auch der Abstand der Vorder- und Rücksitze bietet viel Bewegungsfreiheit und Raum für die Mitfahrer auf den hinteren Plätzen.

Man sitzt im Mazda CX-30 etwas höher positioniert, was für eine sehr gute Rundumsicht sorgt. Das Ergebnis sind eine Verringerung der toten Winkel und somit noch mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Neben den fließenden Karosserielinien, einem großzügigem Platzangebot und den breiten Türöffnungen, die ein Ein- und Aussteigen nochmal einfacher machen, überzeugen beim neuen CX-30 auch die tolle Verarbeitungsqualität der Innenausstattung mit schön gestalteten Oberflächen und die innovative Technik, die man woanders höchstens als teure Extraausstattung findet. Der neue CX-30 ist in Serie bereits mit modernen und hochwertigen Materialien gestaltet und ausgestattet.

Wer es aber trotzdem noch einen Hauch exklusiver mag, der kann sich ja unter anderem exklusives Leder für die Sitze sowie Lederbezug an den Türen und am Armaturenträger bestellen. Zur hochwertigen Serienausstattung kommt die fahrerorientierte Designphilosophie namens „Kodo“, die den Besitzern des CX-30 eine angenehm nette Schlichtheit im Innenraum bietet, so dass man im CX-30 von Mazda während der Fahrt zu keiner Zeit ins raten und grübeln kommt, sondern sich schnell mit den entsprechenden Bedienelementen zurecht findet. Frei nach dem Motto: „Weniger ist mehr“! Damit sorgt Mazda für minimale Ablenkung beim Fahren und bietet maximales Fahrvergnügen.

Das Cockpit selbst ist mit gewohnt klassischen Rundinstrumenten ausgestattet. Hier sind vom Fahrer oder der Fahrerin alle wichtigen Informationen angenehm abzulesen. Für alle weiteren Informationen und Einstellmöglichkeiten hat man auf dem Armaturenträger ein Display im Blickfeld. Hier können alle Einstellungen für Navigation und Infotainment abgelesen werden. Einstellen kann man die entsprechenden Funktionen über einen Dreh-Drück-Steller auf der Mittelkonsole. Ganz angenehm: Direktwahltasten für Navi- und Radiozugang oder die Home-und Zurück-Knöpfe machen die Einstellungen und Menüwahl kurz und bestimmt.

Auch die weitere Bedienung der Ausstattungselemente wie Klimaanlage usw. sind über gut angeordnete Taster und Knöpfe zu bedienen. Erst mal im Innenraum Platz genommen, erfreut man sich sofort über die Liste der serienmäßigen Ausstattung. Sie enthält viele modernste Elemente wie Head-up-Display, eine adaptive Geschwindigkeitsregelung, ein Notbremsassistent mit Fußgänger- und Radfahrererkennung, eine Verkehrszeichenerkennung und Voll-LED-Scheinwerfer. Alles Dinge, die man bei anderen Herstellern höchstens als kostenpflichtiges Zubehör findet. Auch für die Multimedia-Anhänger glänzt die serienmäßige Innenausstattung des neuen Mazda. Mit Apple CarPlay und Android Auto zur Verbindung eines Smartphones sowie ein Audio-System mit DAB-Radio und acht Lautsprechern bekommt man hier einen absolut ordentlichen Sound auf die Ohren. Das gegen Aufpreis erhältliche BOSE-Soundsystem ist daher wohl nur was für die wirklich überzeugten Musikfans.

Motorisiert ist der Mazda CX-30 wahlweise mit einem Skyactiv Diesel- oder Benzinmotor, darunter auch dem neuen Skyactiv-X Benzinmotor mit revolutionärem SPCCI-Brennverfahren (Spark Plug Controlled Compression Ignition), der die Vorteile eines konventionellen Benzinmotors mit der Effizienz eines Dieselmotors vereint. Hier spielen vor allem eine erhöhte Verdichtung, ein Kompressor und eine ausgeklügelte Steuerung der Kraftstoffzufuhr eine Schlüsselrolle. Diese modernen Skyactiv-Motoren kombinieren die Leistungseigenschaften des Motors mit extrem hoher Effizienz und Umweltverträglichkeit.

Aus diesem Grund erfüllen die Benzinmotoren Skyactiv-X und Skyactiv-G schon heute die erst ab 2021 verbindliche Abgasnorm Euro 6d. Zudem sind sie ebenfalls serienmäßig mit dem neuen Mild Hybrid System Mazda M Hybrid ausgestattet, welches die beim Verzögern gewonnene Energie nutzt, um den Verbrennungsmotor beim Beschleunigen zu unterstützen und Kraftstoff zu sparen. Alle Motorisierungen lassen sich natürlich wahlweise mit dem Sechsgang-Schaltgetriebe Skyactiv-MT oder der Sechsstufen-Automatik Skyactiv-Drive sowie mit Front- (Serienmäßig) und Allradantrieb kombinieren. Das direkte Ansprechverhalten und die hohe Drehfreude bei gleichzeitig herausragenden Kraftstoffverbrauch- und Emissionswerten zeichnen die modernen und innovativen Skyactiv-X Motoren aus. Aus diesem Grund wurde der Skyactiv-X Motor sogar von „AUTO TEST“ als weltweit erster Serien-Benzinmotor mit Kompressionszündung mit dem Innovationspreis ausgezeichnet.

Der neue Mazda CX-30 ist ein Fahrzeug mit einem herausragenden Maß an serienmäßigem Komfort und Sicherheit, dynamischer Leistung und begeisterndem Fahrverhalten. Die fließenden Linien eines Coupés gepaart mit der markanten Robustheit eines SUV liegen absolut im Trend und werden ihre Käufer finden.

Einstiegsmodell ist ab 27. und 28. September 2019 der 2,0-Liter-Benziner mit einem Grundpreis von 24.290 €. Er bietet einen Skyactiv-G 2.0 M Hybrid FWD ( 4-Zylinder-Benzin-Hybrid (Saugmotor), 1998 cm3, 90kW/122 PS, 213 Nm bei 4000 U/min ) mit ca. 5,1 l Super/100 km, 116 g CO2/km Verbrauch. Der Einstieg in die Dieselmotoren ist der SKYACTIV-D 1.8 – 85 (116) kW (PS) Diesel mit 6-Gang-Schaltgetriebe, Vorderradantrieb und einem angegebenen Verbrauch von 4,4 l/100km; 116 g/km.

Weitere Informationen findet ihr unter www.mazda.de