SEAT treibt Digitalisierung voran

SEAT zeigt das Automobil der Zukunft

Mit neuen Innovationen in Richtung digitale Zukunft. So kann man die Präsentation des Autobauers SEAT auf dem diesjährigen Mobile World Congress, Europas größter Mobilfunkmesse, wohl bezeichnen. Dies gilt vor allem für das große Portfolio an Neuentwicklungen aus dem Bereich Konnektivität und Easy Mobility. Auch Luca de Meo, der Vorstandsvorsitzende von SEAT, erklärte den Mobile World Congress als die wichtigste Veranstaltung der Welt für neue Technologien sowie kommende Branchentrends der Zukunft.

Ein besonderes Highlight von SEAT ist ein Simulator mit überwältigender 360-Grad-Vision, der auf den neuesten Entwicklungen der Marke in Sachen Konnektivität beruht und den Autofahrern zeigt, wie das Fahren in Zukunft aussehen wird. Auch viele weitere digitale Helfer, wie zum Beispiel die über 15 hochmodernen Sicherheitsassistenten im SEAT Leon Cristobal, werden am Messe-Stand von SEAT präsentiert. So kann SEAT zeigen, wie man die Unfallquote im Stadtverkehr auf den Wert Null senken möchte. Selbst die Integration der sprachgesteuerten Assistentin Alexa von Amazon im SEAT Ateca können die Besucher live erleben. Autofahrer können auf diese Weise entweder persönlicher Termine verwalten oder Echtzeit-Nachrichten abrufen.

Um auch in Zukunft die SEAT-Fahrzeuge mit zukunftsorientierten Ideen und Technologien ausstatten zu können, sind entsprechende Mitarbeiter mit eben solchen innovativen Ideen sehr wichtig. Daher nutzt SEAT den Mobile World Congress uch dazu, die größten Talente und Fachkräfte der Digitalbranche zu finden. Im Speed-Dating-Format sucht man neue Partnerschaften im Bereich von Fahrzeugkonnektivität und künstlicher Intelligenz (KI). Durch eine separate Förderung von Smart-Factory-Projekten wird SEAT ebenfalls einen offenen Innovationswettbewerb für Start-ups ausrufen.

Wie man sehen kann, arbeitet der Automobilhersteller SEAT mit jeder Faser und Überzeugung an der Zukunft des Automobils. Das Unternehmen verfügt schon heute über ein umfangreiches Technikzentrum, in dem 1.000 Ingenieure an der Entwicklung von neuen und modernen Technologien arbeiten und um neueste Innovationen für die weitere Vernetzung von Fahrzeugen zu entwickeln. Es fällt nicht schwer zu erkennen, dass SEAT so die Mobilität der Zukunft voran treiben möchte. Dafür wird das Unternehmen zur Zeit sogar komplett digitalisiert.

Weitere Informationen zu SEAT findet ihr hier: http://www.seat.de/